Hundeschlittenfahrt

Wo

Umkreis

Wählen Sie hier Ihren Wunschort aus:

Baden-Württemberg  alle anzeigen

Hundeschlittenfahrt in Bad Herrenalb
Bad Herrenalb
ab 398 €
Angebote anzeigen

Bayern  alle anzeigen

Hundeschlittenfahrt in Osterzell
Osterzell
ab 139 €
Angebote anzeigen
Hundeschlittenfahrt in Schwabmünchen
Schwabmünchen
ab 89 €
Angebote anzeigen

Hessen  alle anzeigen

Hundeschlittenfahrt in Neuhof
Neuhof
ab 159 €
Angebote anzeigen

Mecklenburg-Vorpommern  alle anzeigen

Hundeschlittenfahrt in Amt Eldenburg Lübz
Amt Eldenburg Lübz
ab 99 €
Angebote anzeigen

Niedersachsen  alle anzeigen

Hundeschlittenfahrt in Twistringen
Twistringen
ab 99 €
Angebote anzeigen

Sachsen-Anhalt  alle anzeigen

Hundeschlittenfahrt in Halberstadt
Halberstadt
ab 75 €
Angebote anzeigen

Österreich

Hundeschlittenfahrt in Brand-Nagelberg
Brand-Nagelberg
ab 89 €
Angebote anzeigen

Italien

Hundeschlittenfahrt in Trient
Trient
ab 130 €
Angebote anzeigen

Schweden

Hundeschlittenfahrt in Särna
Särna
ab 1.390 €
Angebote anzeigen

Hundeschlittenfahrt in den beliebtesten Regionen

 in Allgäu
Allgäu
ab 139 €
Angebote anzeigen
 in Schwarzwald
Schwarzwald
ab 398 €
Angebote anzeigen
 in Mecklenburgische Seenplatte
Mecklenburgische Seenplatte
ab 99 €
Angebote anzeigen

Bianca aus dem erlebnisgeschenke.de-Team hat es für Sie persönlich getestet!

Gespannt warten die Hunde auf den Start

Gespannt warten die Hunde auf den Start

Die lieben Hunde mit ihrem tollen Wesen und die rasante Fahrt machen dieses Erlebnis für Groß und Klein zu einem echten Highlight: Viele schöne Momente, an die man sich gerne immer wieder zurückerinnert. Wer Hunde liebt und Schlittenhunde einmal ganz nah, zum Anfassen und in Action erleben will, für den ist dieses Geschenk ein echter Volltreffer.
Interview mit einem Veranstalter von Hundeschlittenfahrt

Sie rasen auf einem Schlitten durch eine idyllische Winterlandschaft, gezogen von gut trainierten Vierbeinern. Eine Hundeschlittenfahrt ist ein tolles Erlebnis, an das Sie sich immer wieder gerne zurückerinnern. Warum nicht nur Hundefans begeistert sein werden, erzählt Andreas Lindner im Interview.

Wie sind Sie auf die Idee gekommen, Hundeschlittenfahrten zu veranstalten?

Mein Unternehmen ist durch Zufall entstanden. Eigentlich wollte ich mir nur einen Hund zulegen, das war dann ein Schlittenhund. Nach und nach wurden es immer mehr und ich habe dann beschlossen, mein Hobby zu meinem Beruf zu machen – das war im Jahr 2007.

Was begeistert Sie persönlich daran?

Einer meiner Hauptgedanken war, dass ich meine Hunde sinnvoll auslasten möchte. Dafür ist das Schlittenfahren ideal. Zum anderen waren Hunde und Wintersport immer schon ein Teil meines Lebens. Deswegen war auch die entsprechende Motivation da, um das Ganze durchzuziehen
Eine Hundeschlittenfahrt durch verschneite Landschaften lädt zum Träumen ein

Eine Hundeschlittenfahrt durch verschneite Landschaften lädt zum Träumen ein

Was haben Ihre Freunde und Ihre Familie dazu gesagt, dass Sie solche Erlebnisse veranstalten?

Die meisten haben den Kopf geschüttelt, als sie zum ersten Mal davon hörten. Viele waren schon eher skeptisch, aber es fanden trotzdem alle toll. Für sie war es schwer vorstellbar, dass das als Geschäft funktioniert, weil es nichts Alltägliches ist.

Was sind die größten Herausforderungen als Anbieter?

Es ist schon eine große Herausforderung. Ich habe viel Verantwortung, auch den Tieren gegenüber. Die sind da, wollen versorgt werden und brauchen Zuwendung. Man muss es mit sehr viel Idealismus machen, ohne Idealismus geht es nicht.

Gab es besondere Vorkommnisse in der Vergangenheit?

Es gibt ganz viele besondere Dinge, weil viele besondere Menschen mitmachen. Es macht Spaß, mitzuerleben, wie die Menschen so positiv darauf reagieren und es genießen. Was auch immer wieder vorkommt, sind Heiratsanträge. Es ist vieles so schön und besonders, dass man es gar nicht auf ein einzelnes Erlebnis festmachen kann.

Wer bucht Ihr Erlebnis?

Es gibt keine wirkliche Zielgruppe, es ist sehr gemischt. Man kann gar nicht sagen, dass nur ein bestimmter Schlag Mensch, nur Hundebesitzer beispielsweise, zu mir kommt. Es ist wirklich alles vertreten, aus allen Bereichen und Altersgruppen.

Ist eine Hundeschlittenfahrt eher etwas, was man sich selbst gönnt oder wird es doch häufiger verschenkt?

Beides. Ich würde sagen, dass es zu 50% verschenkt und zu 50% selbst erlebt wird. Viele verschenken so etwas an Menschen, die gerne eine Hund hätten, aber aus verschiedenen Gründen keinen haben können. Es ist ein etwas anderes und sehr besonderes Geschenk. Viele sagen auch, dass sie das schon immer einmal machen wollten, dass es ein Lebenstraum ist und sie es sich deshalb leisten.

Woher kommt das Interesse an Ihren Angeboten?

Weil es nichts Alltägliches ist, denke ich. Man kann so etwas nicht überall machen, man sieht es nicht ständig. Viele Menschen wollen etwas Neues und Anderes erleben, dafür ist eine Hundeschlittenfahrt eine gute Möglichkeit.

Interview von Martina Grießbacher mit Andreas Lindner von Glitnir Ranch

Passende Angebote anzeigen

Über das Erlebnis Hundeschlittenfahrt

Eine verschneite Landschaft, strahlender Sonnenschein, glitzernder Schnee und mittendrin ein Schlitten, der von Huskys gezogen wird: Alaska-Feeling pur! Sich mit einem echten Musher und seinem Renngespann ruhig aber rasant durch die verschneite Landschaft ziehen und einfach mal die Seele baumeln lassen– das ist ein unvergessliches Erlebnis. Die liebenswürdigen Vierbeiner sind besonders stark und gut trainiert, sodass einer ausgiebigen Schlittenhundefahrt nichts im Wege steht. Außergewöhnliche Stunden in idyllischer Landschaft erleben: Verschenken Sie diesen rasanten Fahrspaß der etwas anderen Art und nicht nur Hundeliebhaber werden hier auf Ihre Kosten kommen. Mit diesem Gutschein zaubern Sie ein Glitzern in die Augen des Beschenkten und lassen ihn die Magie eines Wintermärchens des deutlich spüren!

Was macht das Erlebnis Hundeschlittenfahrt als Geschenk so einzigartig?

Auf einem Hundeschlitten mit vorgespannten Huskys durch die verschneite Winterlandschaft brettern und den Fahrtwind am ganzen Körper spüren. Doch nicht nur die Schönheit der Natur macht dieses Erlebnis einfach unvergesslich. Auch die liebevollen und extrem starken Huskys lassen das Herz jedes Teilnehmers höher schlagen. Nach der Einführung in die Haltung und die Pflege der Tiere, dürfen Sie auch schon auf dem Schlitten Platz nehmen und los geht’s. Ein Fahrspaß der besonderen Art! Anschließend lassen Sie den Abend am Lagerfeuer in geselliger Runde ausklingen. Die Husky Schlittenfahrt garantiert magische Momente!

Wer freut sich besonders, wenn er das Erlebnis Hundeschlittenfahrt geschenkt bekommt?

Sie haben in Ihrem Umfeld einen absoluten Hundefreund, der sich für unterschiedliche Rassen begeistert? Überraschen Sie diesen Menschen mit einem Erlebnis der besonderen Art und machen Sie Ihm eine riesige Freude mit einer Hundeschlittenfahrt. Aber nicht nur Tierfreunde werden sich über dieses Erlebnis freuen: Auch alle Naturliebhaber werden von der atemberaubenden Schönheit der verschneiten Winterlandschaft begeistert sein. Und auch Actionfans und Fun-Suchende finden bei der rasanten Husky Schlittenfahrt alles was sie suchen! Besonders geeignet ist eine Fahrt mit dem Hundeschlitten für verliebte Paare: Freuen Sie sich auf romantische Minuten der Zweisamkeit inmitten einer zauberhaften Landschaft!

Weitere Fragen zum Erlebnis? Wir haben die Antworten!

Wie lange dauert eine Hundeschlittenfahrt?

Die reine Fahrtzeit beträgt bei den meisten Angeboten ungefähr eine Stunde. Einige Veranstalter bieten jedoch auch mehrtägige Hundeschlittenfahrten an, bei denen die Fahrtzeit insgesamt selbstverständlich deutlich mehr als eine Stunde beträgt.

Welche Hunde ziehen mich mit dem Schlitten?

Ihr Schlitten wird von liebenswürdigen Huskies gezogen. Diese Hunderasse verfügt zum einen über einen außergewöhnlichen Orientierungssinn, wodurch Sie auch bei dickstem Schnee nicht vom Weg abkommen. Außerdem ist ein trainierter Husky in der Lage, das Neunfache seines Eigengewichts zu ziehen.

Wer steuert den Hundeschlitten?

Der sogenannte Musher wird den Hundeschlitten lenken. Von ihm werden Sie während des Erlebnisses fachkundig betreut und eingewiesen.

Kann ich den Schlitten auch selbst steuern?

Bei einigen Veranstaltern ist es möglich, dass Sie den Schlitten auch einmal selber lenken dürfen. Um fachgemäß zu erlernen, wie man einen Hundeschlitten steuert, sollten Sie einen Schlittenhunde Workshop besuchen.

Welche Leistungen sind im Angebotspreis enthalten?

Neben der Hundeschlittenfahrt erhalten Sie eine theoretische Einweisung und erfahren alles über die Haltung der Huskies. In den meisten Fällen werden die Hunde gemeinsam mit dem Musher ein- und ausgespannt. Außerdem sind im Angebotspreis häufig einige Getränke oder Mahlzeiten inbegriffen. Da die Angebote sehr stark in Dauer und Preis variieren, informieren Sie sich sicherheitshalber noch einmal bei Ihrem Veranstalter, welche Leistungen Ihr Erlebnis umfasst.

Ist ein bestimmtes Mindestalter festgelegt?

Das von den Veranstaltern festgelegte Mindestalter für eine Hundeschlittenfahrt variiert sehr stark – während Sie an einigen Erlebnissen bereits ab einem Alter von 14 Jahren teilnehmen können, ist es bei anderen erst ab 18 Jahren erlaubt. Ab wie viel Jahren der Teilnahme am Erlebnis nichts im Wege steht, und ob eine Einverständniserklärung der Eltern jüngeren Personen die Teilnahme ermöglicht, erfragen Sie am besten bei dem von Ihnen gewählten Veranstalter.

Ist das Erlebnis ganzjährig verfügbar?

Einige Veranstalter bieten das Erlebnis ganzjährig an, da sie wenn kein Schnee liegt, die Fahrt im Trainingswagen durchführen. Einige Erlebnisse finden jedoch nur saisonal eingeschränkt, meistens von Dezember bis März, statt, da die Hundeschlittenfahrt bei manchen Veranstaltern nur bei Schnee stattfindet.

Findet die Hundeschlittenfahrt auch bei schlechtem Wetter statt?

Die Durchführbarkeit des Erlebnisses ist abhängig von der Wetter- beziehungsweise Schneelage. Sollte es unverhältnismäßig viel stürmen oder Glatteis geben, muss die Hundeschlittenfahrt leider verschoben werden.

Muss ich bestimmte körperliche Voraussetzungen erfüllen, um mit dem Hundeschlitten fahren zu können?

Um an der Hundeschlittenfahrt teilnehmen zu können, dürfen Sie weder schwanger sein, noch eine Hundeallergie haben. Desweiteren sollten Sie ein bestimmtes Maximalgewicht, das meistens zwischen 120 und 180 kg liegt, nicht überschreiten. Weitere Informationen erhalten Sie selbstverständlich bei Ihrem Veranstalter.

Welche anderen Erlebnisse könnten mich auch noch interessieren?

Naturliebhaber werden von einem Segeltörn begeistert sein: Sich eine frische Meeresbriese durch die Harre wehen lassen, die sanften Wogen der Wellen spüren und romantische Zweisamkeit genießen. Ihre Jahreszeit ist eher der Winter und Sie lieben die Kälte, den Schnee und das Eis? Bei der Iglu Übernachtung finden Sie alles was Ihr Herz begehrt. Gebetet auf Fellen in einem Iglu – genau wie die Inuit – werden Sie diese Nacht wohl noch lange im Gedächtnis behalten. Für alle Wintersportler ist der Winterbiathlon Kurs in Ruhpolding ein perfektes Geschenk. Die Grundtechniken des Skilanglaufs und des Schießens werden erlernt und jede Menge Spaß garantiert. Noch mehr Nervenkitzel erfahren Naturliebhaber beim Fallschirm Tandemsprung in Hamburg. Springen Sie aus einem Flugzeug und genießen Sie das Gefühl des freien Falls. Auch Action-Fans können hier ihrer Abenteuerlust freien Lauf lassen. Beim Ferrari selber fahren in München können Sie über die Autobahnen Bayerns brettern und einen rasanten Fahrspaß in einem schnittigen Fahrzeug genießen.
In Ihrem Umfeld gibt es einem Menschen, den Sie mit einem einzigartigen Erlebnis überraschen möchten? Dann schenken Sie Ihm einen Gutschein für eine Husky Schlittenfahrt und lassen Sie nicht nur einen Tierfreund und Naturliebhaber einmalige Eindrücke sammeln und magische Momente erleben.

Vielen Dank!

Wir haben Ihr Feedback erhalten und melden uns in Kürze bei Ihnen!

Feedback

Wir freuen uns über Ihr Feedback, Ideen, Kritik und Verbesserungsvorschläge.

Ihre Frage

Ihr Problem

Ihre Idee

Ihr Lob

Ihre E-Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)