Geldgeschenke

Wie viel Geld ist für welchen Anlass angemessen?

Geld und Ballon Prinzipiell kommt die Höhe des Geldgeschenks natürlich immer auf die eigene finanzielle Situation an. Übernehmen Sie sich nicht, sondern geben Sie nur das, was Sie geben können! Auch spielt meist eine Rolle, ob Sie mit dem Gastgeber verwandt, befreundet oder nur bekannt sind und wie nahe Sie sich stehen. Dennoch möchten wir zur Orientierung grobe Richtwerte aufführen, welche Summe zu welchem Anlass in etwa angemessen ist.

Bei einer Hochzeit, sollte man sich – egal ob Freund oder Familie – einerseits an den Kosten für Essen und Trinken orientieren, die bei der Feier aufkommen würden. Solche Kosten hängen natürlich auch stark davon ab, wann die Feier beginnt und wie lange gefeiert wird. Bei einer Hochzeitsfeier, die schon mittags beginnt und bis in die späten Abendstunden andauert, sind 80 bis 100 Euro pro Person schon angemessen. Sofern noch ein Hotelzimmer gebucht werden muss oder eine lange Anfahrt notwendig ist, ist es natürlich in Ordnung das Geldgeschenk entsprechend geringer ausfallen zu lassen. Andererseits kommt es darüber hinaus auf den Verwandtschafts- und Bekanntengrad an. Generell dürfen enge Verwandte wie Großeltern, Tanten und Onkel gerne etwas freigiebiger sein, als Freunde und Bekannte. Dabei kommt es aber auch darauf an, wie viel Kontakt mit dem Hochzeitspaar besteht. Von einer Cousine, die man alle drei Jahre beim Familientreffen sieht, wird in der Regel weniger erwartet, als von der Lieblingsoma, bei der man jeden zweiten Sonntag beim Kaffeetrinken sitzt.

Möchten Sie ein Geldgeschenk zum Geburtstag machen, hängt die Höhe davon ab, auf welche Art und Weise gefeiert wird und auch ob das Geburtstagskind zur Familie oder zu den engsten Freunden gehört. Handelt es sich beispielsweise um einen Kindergeburtstag, sind 15 bis 20 Euro völlig ausreichend. Sind Sie aber Gast auf einem runden Geburtstag, der zudem größer gefeiert wird, würde sich je nach Verwandtschafts- oder Freundschaftsgrad ein Geldgeschenk ab 50€ anbieten. Bei einer Einladung zu Kaffee und Kuchen kann die Summe natürlich dann entsprechend geringer ausfallen. Dies sind natürlich nur grobe Richtwerte und absolut kein Muss! Während Großeltern bei Ihren Enkeln zum Beispiel gerne etwas spendabler sind, erhält der Nachbar zu seinem Geburtstag in der Regel nur eine kleine Aufmerksamkeit.

Bei Geldgeschenken zur Taufe kommt es ebenfalls darauf an, wie nahe Sie dem Taufkind bzw. den Eltern stehen oder wie die Familie dies generell handhabt. Sind Sie Taufpate, sollten Sie in der Regel schon ein bisschen mehr schenken, als andere Gäste. Der Richtwert liegt für Paten bei ca. 100 bis 150 Euro, als Gast bei nahen Verwandten und besten Freunden etwa 50 Euro. Möchten Sie Nachbarn oder normalen Freunden zur Taufe eine kleine Freude machen, sind 20 Euro völlig ausreichend. Aber auch hier kommt es wie immer darauf an, wie viel Geld man selbst zur Verfügung hat und auch, ob nach der Taufe zu Hause oder in einer Wirtschaft gefeiert wird.

Wie zur Taufe ist Geld auch zur Kommunion oder Konfirmation ein häufig genannter Wunsch. In der Regel wird das dieses von den Eltern auf ein Sparkonto gelegt und dient als Investition in die Zukunft des Kindes. Wie auch bei der Taufe gilt bei der Kommunion und Konfirmation, dass bei Paten ein höheres Geldgeschenk ab ca. 100 Euro angemessen ist. Während bei engen Verwandten und Freunden ein Betrag ab 50€ üblich ist, reichen für nicht geladene Gäste wie Nachbarn oder Bekannte, die dennoch eine kleine Aufmerksamkeit schenken möchten, 10-20€ in jedem Fall aus.

Wie bereits erwähnt, hängt die Höhe des Geldgeschenks aber auch immer von den Gepflogenheiten der Familie bzw. der Freunde ab. Während in manchen Kreisen nur geringe Beträge verschenkt werden, finden sich in anderen Familien große Beträge in den Umschlägen. Ggf. kann man sich auch daran orientieren, was man selbst bzw. die eigenen Kinder einmal geschenkt bekommen haben.

Geldgeschenke falten – So leicht lässt sich Geld originell verpacken

Herz aus Geld Um Geldgeschenke zu falten benötigt es nicht Viel. Oft genügen einige wenige gleiche Scheine, aus denen ohne viel Aufwand ein kleines Kunstwerk entsteht. Dabei stehen viele verschiedene Motive zur Auswahl – Vom Hemd und Blumen über Fische oder gar einen Kinderwagen. Falten Sie Ihre Geldscheine einfach so, dass es zu dem geplanten Anlass passt. Mit dem Geld soll sich der Beschenkte neue Kleidung gönnen? Dann basteln Sie aus den Geldscheinen einfach ein Hemd oder andere Kleidungsstücke.

In jedem Fall ist Ihr Präsent ein kleiner Hingucker auf dem Geschenketisch und auch wenn es sich „nur“ um ein Geldgeschenk handelt, zeigt es doch, dass Sie sich Mühe gegeben und Zeit investiert haben. Ihr selbst gebasteltes Geschenk bleibt garantiert lange in Erinnerung

Originelle Geldgeschenke verpacken – Mit unseren Tipps und Anleitungen zum kreativen oder lustigen Geldgeschenk

Natürlich kann man Geld nicht nur zu allerlei Motiven falten, sondern auch anderweitig schön verpacken. Vor allem lustige Geldgeschenke mit Wortwitz werden gerne verschenkt und kommen beim Gegenüber immer gut an. Wie wäre es zum Beispiel mit Mäusen zum Verbraten, bei denen Gummimäuse mit Münzen und Geldscheinen in einer Bratpfanne überreicht werden? Oder vielleicht mit einem „Eimer voll Kohle“`?

Ob zur Hochzeit, zum Geburtstag oder zu anderen Anlässen, überraschen Sie Ihre Lieben mit einem kreativen, selbst gebastelten Geldgeschenk. Sie wissen nicht wie? Keine Sorge – folgen Sie einfach unseren Anleitungen oder lassen Sie sich von den zahlreichen Geldgeschenk-Ideen zu eigenen kreativen Werken inspirieren. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf!

Autor: Vanessa Hamel
War dieser Artikel hilfreich?
(39 Bewertungen)

Vielen Dank!

Wir haben Ihr Feedback erhalten und melden uns in Kürze bei Ihnen!

Feedback

Wir freuen uns über Ihr Feedback, Ideen, Kritik und Verbesserungsvorschläge.

Ihre Frage

Ihr Problem

Ihre Idee

Ihr Lob

Ihre E-Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)