Was schenkt man seinem Chef zum Geburtstag?

Wie sah es bisher aus?

Geburtstagsfeier mit dem Chef Fragen Sie sich zuerst: „Wie war es in den letzten Jahren?“ Sind Sie beispielsweise neu in einer Firma, erkundigen Sie sich bei Ihren Kollegen, wie es üblicherweise in Ihrem Unternehmen gehandhabt wird. Meistens legen die Mitarbeiter zusammen und schenken gemeinsam etwas – oder verzichten komplett auf ein Geschenk und gratulieren freundlich am Ehrentag mit Glückwunschkarte und Handschlag. Die Frage, ob ein Präsent überreicht wird, dürfte also relativ einfach beantwortet werden.
Tipp: Steht ein runder Geburtstag an (z.B. 50. oder 60.), so ist es eine Überlegung wert, entgegen der üblichen Gepflogenheit für eine gemeinsame Aufmerksamkeit zusammenzulegen.
Generell gilt: Orientieren Sie sich an den Kollegen. Sind Sie die persönliche Assistenz des Chefs oder so gut wie allein mit ihm in der Firma und haben, weil Sie neu sind, keine Anhaltspunkte, dann schenken Sie eine Kleinigkeit wie die Klassiker Wein oder Schokolade. Beherzigen Sie die unten aufgeführten Punkte und Sie können nichts falsch machen.

Haben Sie sich mit den Kollegen auf ein Vorgehen geeinigt, steht die Frage im Raum, was Sie schenken und wie viel Sie ausgeben möchten. Bezüglich des Preises können Sie entweder im Vorfeld ein Budget von ca. 5-15 Euro (je nach Unternehmensgröße, Firmenmentalität, Beziehung zum Chef usw.) vereinbaren oder sich für ein bestimmtes Geschenk entscheiden, dessen Kosten aufgeteilt werden. Im Zweifel konservativ und nicht zu teuer schenken.

Die Orientierungshilfen: Branche, Beziehung und Persönlichkeit

Chef Branche & Firma

In einem Bestattungsunternehmen ist mit Sicherheit ein anderes Präsent angemessen als in der Redaktion einer Satirezeitschrift. Welche Themen sind bei Ihnen besonders ausschlaggebend? Wird viel an Computern gewerkelt oder verarbeiten Sie Holzwaren? Verkaufen Sie Produkte oder sind Sie Dienstleister? Firmenspezifische Geschenke sind durchaus möglich - wer etwa Erlebnisgeschenke anbietet, der darf auch ein solches geschenkt bekommen. Doch Vorsicht vor der Konkurrenz: Ein Präsentkorb sollte keine Waren der Konkurrenzfirma enthalten (so lecker die andere Schokolade auch sein mag). Außerdem darf das Geschenk der Firmenphilosophie nicht widersprechen. Wer beispielsweise in der Drogenprävention arbeitet, sollte weder Zigarren noch Alkohol bekommen.

Die Beziehung zum Chef

Maßgeblich für das passende Geschenk ist Ihre Beziehung zum Chef und der generelle Umgang in der Firma miteinander. Das ist u.a. abhängig von der Unternehmensgröße (5, 50 oder 200 Mitarbeiter) und Ihrer Position (Azubi, Arbeiter, Abteilungsleiter, persönliche Sekretärin). Wie oft und intensiv arbeiten Sie mit ihm zusammen? Duzen oder siezen Sie sich? Welche Stimmung herrscht in der Firma?
Tipp: Je besser Ihre Beziehung zu Ihrem Chef ist, desto mehr Freiräume haben Sie bei der Wahl des Geschenkes und desto eher verzeiht er Ihnen einen Fauxpas. Je distanzierter Sie mit ihm zusammenarbeiten, desto diskreter und konservativer sollten Sie beim Schenken vorgehen.
Für Geburtstagskarten gilt: Seien Sie im Zweifel lieber förmlich. Flapsige Ausdrücke, schlecht gelungene Reime und zu schwärmerisches Lob können arg nach hinten losgehen. Trauen Sie sich unkonventionelle bzw. ausgefallene Texte nur, wenn Sie sicher sind, dass Ihr Chef es mit Humor nimmt. Bei diesen Beispielen etwa ist Vorsicht geboten. Wie persönlich ein Geschenk sein darf, richtet sich danach, wie frei der Chef von seinem Privatleben und seinen Hobbys erzählt und wie gut (und lange) Sie ihn kennen. Seien Sie im Zweifel zurückhaltend.

Die Persönlichkeit des Chefs

Dieses Kriterium ist eng mit der Beziehung zum Geburtstagskind verknüpft. Ist der Chef von ernstem, distanziertem Gemüt und verschanzt er sich meistens hinter verschlossener Tür? Oder beginnt er gern ein Pläuschchen am Kaffeeautomaten und erzählt von seiner Familie? Haben Sie ihn schon einmal lachen sehen oder graben sich tiefe Furchen der Verschlossenheit in seine Stirn? Ist er offen und interessiert er sich für seine Mitarbeiter?

Hat der Chef Vorlieben für etwas Bestimmtes (Marzipan, Kaffee, Theater u.ä.), so können Sie sich daran orientieren. Ist er ernst und distanziert, so wird das Schenken zu einer reinen Formsache. Genussmittel wie Süßigkeiten und Wein (oder auch Blumen bei einer Dame) sind klassisch. Ist er hingegen offen und zugänglich, so möchten Sie ihm etwas schenken, um sich erkenntlich zu zeigen und ihm eine Freude zu machen. Behalten Sie dabei immer Ihren Chef genau im Blick: Hat er eine Allergie? Achtet er auf vegetarische Ernährung oder nachhaltig produzierte Lebensmittel? Trinkt er Alkohol? Interessiert er sich überhaupt für Dekorationsartikel? Und bei Damen: Ist sie auf Diät?

Für jeden Typ das passende Geschenk finden

Vergessen Sie bei all der Suche nach einem Geschenk nicht, dass es der Ehrentag Ihres Chefs ist und er sich dabei nichts mehr wünscht als Friede, Freude, Eierkuchen. Letzteren können Sie beispielsweise in einer kleinen Belegschaft durchaus besorgen: Überraschen Sie das Geburtstagskind mit einer Grußkarte und geben Sie Kaffee und Kuchen aus. Beachten Sie jedoch die oben erwähnten Punkte, denn Allergien, Diabetes oder eine laufende Diät machen die Kaffee-und-Kuchen-Idee schnell zunichte. Wir machen Ihnen Vorschläge für konkrete Geburtstagsgeschenke und für jeden Typ:


  1. Für Unbekannte und Verschlossene: Schenken Sie einen Klassiker wie hochwertigen Wein, edle Schokolade oder Blumen.

  2. Für Genießer: Ein Präsentkorb mit Süßigkeiten oder besonderen Gourmet-Spezialitäten

  3. Für Kulturfreunde: Ein Theater- oder Musicalticket.

  4. Für Familienoberhäupter: Ein Restaurantgutschein.

  5. Für Plaudertaschen & Gesellige: Ein Gutschein für das Lieblingshobby, wovon der Chef tagein, tagaus schwärmt.

  6. Für Gute-Kumpel-Chefs: Erfüllen Sie ihm einen Traum wie eine Ballonfahrt oder einen Bungee-Sprung.

  7. Für alte Hasen im Anzug: Ein guter Whisky, Zigarren oder ein Dinner mit seiner Frau.

  8. Für das arrogante A…: Grußkarte und Handschlag.

  9. Für Hobby-Komiker: Eine professionell erstellte Karikatur eines Fotos

  10. Für Gartenfreunde: Topfpflanze fürs Büro. Bei unbeliebten Chefs darf’s auch eine fleischfressende sein.

  11. Für Stolze: Eine Firmentorte mit dem eigenen Logo.

  12. Für Sportler: Eintrittskarten für ein Sportereignis.

Fettnäpfchen vermeiden: Diese Geschenke sind problematisch

Ein geeignetes Geschenk für den Chef zu finden ist schwierig. Es gibt viele kleine (oder auch größere) Fauxpas, mit denen die Geschenke-Übergabe zur peinlichen Angelegenheit werden kann. Damit Ihnen das nicht passiert finden Sie im Folgenden die absoluten Tabus, die Sie beim Schenken unbedingt vermeiden sollten:


  1. Zu private oder persönliche Geschenke, wenn Sie keinen entsprechenden Kontakt zu dem Chef haben. Im Zweifel lieber dezent und klassisch schenken.

  2. ‚Witzige‘ Grußkartensprüche sind tabu, ebenso Formulierungen, die sehr geheuchelt klingen.

  3. Rechtschreibfehler in der Grußkarte sind peinlich, ein falsch geschriebener Name ist eine Katastrophe.

  4. Keine Scherzartikel.

  5. Keine Andeutungen über Geschlecht, Sexualität, Hautfarbe, Religion u.ä.

  6. Kein „Wink mit dem Zaunpfahl“, um auf Marotten des Chefs aufmerksam zu machen.

  7. Vorsicht bei Geschenken, die der Chef doppelt haben könnte wie CDs, Bücher u.ä. Schenken Sie das nur, wenn Sie allein ein Präsent überreichen und Sie Ihren Vorgesetzten gut kennen.

  8. Frauen lieben Parfums, Schokoladenmassagen und Kosmetik – aber nicht vom Personal.

  9. Büromaterial wie Schreibwaren hat der Chef genug. Ein personalisierter, edler Kugelschreiber ist zwar nett, doch passen Sie auf, dass damit nicht Ihre Kündigung unterschrieben wird.

  10. Keine Kleidung oder Accessoires (aber Sie wären ohnehin nicht auf die Idee gekommen, Ihrem Chef eine Krawatte zu schenken, oder?).

  11. Legen Sie es darauf an, schnell einen neuen Job antreten zu dürfen, können Sie es mit diesen Tipps zum schlechten Schenken beschleunigen.

Fazit: Eine kleine Aufmerksamkeit erhält die Freundschaft

Wenn Ihr Chef Geburtstag hat, geht es nicht darum, zwanghaft etwas schenken zu müssen. Eventuell geht der (Geburtstagssekt-)Kelch auch an Ihnen vorbei. Wichtig ist: Sprechen Sie sich mit den Kollegen ab. Es soll schließlich eine kleine Aufmerksamkeit darstellen und dem Vorgesetzten eine Freude machen, nicht aber zu Burnout, Verlegenheit und Überstunden führen. Eventuell gibt der Chef selbst etwas aus und lädt die Belegschaft zum Frühstück ein. Eine freundliche Geste zum Ehrentag verbessert die zwischenmenschlichen Beziehungen und schafft eine angenehmere Atmosphäre im Job. Sollten Sie Ihren Vorgesetzten gar nicht ausstehen können, machen Sie trotzdem gute Miene zum bösen Spiel oder nehmen Sie sich einen Tag frei. Bei all den Ge- und Verboten können wir Sie im Übrigen beruhigen: Normalerweise erwartet der Chef kein Geburtstagsständchen. Singen müssen Sie also schon einmal nicht.

Konnten wir Sie inspirieren? Wie feiern Sie in Ihrem Unternehmen den Geburtstag des Chefs? Wir freuen uns auf Ihre Berichte und Ideen!
Autor: Rouven Hegemann
War dieser Artikel hilfreich?
(14 Bewertungen)

Sie sind hier:

Vielen Dank!

Wir haben Ihr Feedback erhalten und melden uns in Kürze bei Ihnen!

Feedback

Wir freuen uns über Ihr Feedback, Ideen, Kritik und Verbesserungsvorschläge.

Ihre Frage

Ihr Problem

Ihre Idee

Ihr Lob

Ihre E-Mailadresse (wird nicht veröffentlicht)